Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Regenwürmer auf Wanderschaft

Was treibt den Regenwurm nach oben?

von: Manni - 17•04•13

Vor einigen Tagen, als ich meinen Sohn zur Ebelfeldchule bringen wollte, traten wir beinahe schon vor der Haustür auf Regenwürmer. Wir zählten dann auf dem Weg zur Schule ca. 180 Regenwürmer, große, mittlere und ganz kleine. Da kam natürlich die Frage auf:

Warum sind so viele Regenwürmer plötzlich an der Oberfläche?

Mein Sohn stellte mir die Frage und ich konnte keine verbindliche Antwort liefern. Meine Erinnerung an eine Aussage irgendeines Verwandten bäuerlicher Herkunft, dass sie vom Klopfen des Regens nach oben getrieben wurden, war unbestätigt. Ich hatte auch schon mal gehört oder gelesen, was der Grund für die Reaktion auf das Prasseln oder Klopfen sein soll. Angeblich machen Maulwürfe ähnliche Geräusche beim Graben, und da Maulwürfe Fressfeinde der Regenwürmer sind, ergreifen sie die Flucht vor Pauli. Auch das war unbestätigt und so googelte ich mal Regenwürmer.

Regenwürmer auf Wanderschaft

Regenwürmer auf Wanderschaft

Ergebnisse des Googelns mit dem Wort Regenwürmer und ähnlichen Suchworten

  • Wikipedia liefert auf das Wort Regenwürmer einen ersten Überblick:

    Die Regenwürmer (Lumbricidae) sind im Erdboden lebende, gegliederte Würmer aus der Ordnung der Wenigborster (Oligochaeta). Sie gehören innerhalb des Stammes der Ringelwürmer (Annelida) zur Klasse der Gürtelwürmer (Clitellata).

    Außerdem erfuhr ich, dass es weltweit ca. 3000 Regenwurmarten gibt und sie bis zu 8 Jahren alt werden können. Weiter konnte ich feststellen, dass es sich bei den von uns gesichteten Regenwürmern um den gemeinen Regenwurm bzw., den sogenannten Tauwurm handelte. Das war doch schon mal etwas. Wie nützlich sie im Kreislauf der Natur sind, wissen die meisten von uns.

  • Neben der sprachlich eher wissenschaftlich gehaltenen Wikipedia Seite, fand ich auch das Naturlexikon mit einer sehr informativen und für Kinder leichter zu verstehenden Seite zum Regenwurm.
  • Eine sehr schöne Seite über Regenwürmer, die speziell für Kinder einiges erklärt ist die Löwenzahnseite des ZDFtivi. Hier gibt es kleine Videoclips wie diesen über die Fressfeinde der Regenwürmer und ein paar andere interssante Sachen.
  • Natürlich gibt es auch von der Maus ein kleines Video über einen Versuch mit Regenwürmern.

Habe ich nun herausgefunden, warum die Regenwürmer nach oben kommen?

Obwohl wir Menschen schon ins All zu anderen Planeten schielen, die wir vielleicht eines Tages besuchen wollen, haben wir unsere Erde mit ihrer tollen Fauna und Flora noch lange nicht erforscht. Ich musste feststellen, dass es keine sicheren Aussagen zur Frage meines Sohnes gibt.

Annahmen und erklärende Versuche gibt es aber. Danach kriechen die Regenwürmer aus der Erde weil

  • sie das Prasseln des Regens für Geräusche ihres Hauptfressfeindes dem Maulwurf halten,
  • sie als Hautatmer, besonders bei Regenwasserstau im Boden, ersticken könnten,
  • sie sich paaren wollen, denn das müssen sie mit anderen Artgenossen tun, obwohl sie Zwitter sind.

Woher sie ihren Namen haben, ist auch nicht endgültig klar. Zwei wahrscheinliche Varianten gibt es:

  • weil sie bei Regen nach oben kommen,
  • weil sie sich regen.

Heinz Erhardt wusste es offenbar:

Der Wurm

Am Fuß von einem Aussichtsturm
saß ganz erstarrt ein langer Wurm.

Doch plötzlich kommt die Sonn‘ herfür,
erwärmt den Turm und auch das Tier.

Da fängt der Wurm an, sich zu regen,
und Regenwurm heißt er deswegen.

Das war sehr interessantes Surfen. Auf jeden Fall weiß ich jetzt viel mehr über die Regenwürmer (Tauwürmer). 🙂

Text: (Regenwürmer auf Wanderschaft – Was treibt den Regenwurm nach oben?) von  Manni

Bild: (Regenwürmer auf Wanderschaft) von  Manni
Creative Commons Lizenzvertrag

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

4 Kommentare

  1. Sabienes sagt:

    Interessante Fragen, die einem die Kids so stellen, oder? Und so hat nebenbei der Papa auch was gelernt. 😉
    Ich glaube aber auch, dass die Wanderungen der Regenwürmer mit der Feuchtigkeit zusammenhängt, weil sie auf trockenen Oberflächen austrocknen würden.
    Außerdem stellen sich die Vögel während des Regens gerne irgendwo unter, damit sie nicht nass werden. Und somit droht ihnen diese Gefahr auch nicht 😉
    LG
    Sabienes

    • Manni sagt:

      Da hat der Papa eine ganze Menge gelernt. Eigentlich sind sie nicht gezwungen die Röhren zu verlassen, außer sie drohen zu ersticken, weil sie nicht genug Sauerstoff aus dem sie umschließenden Wasser bekommen.

      Das mit den Vögeln stimmt, da ist was dran. (Habe ich doch schon wieder was gelernt. 😉

      LG
      Manni

  2. Ich habe bis jetzt immer gedacht, es wäre wirklich deswegen, weil sie bei Regen in der Erde zu Tode kommen könnten. Das es 3000 Regenwurmarten gibt ist mir auch neu und nie und nimmer hätte ich erwartet, dass ein Regenwurm, die Lebensspanne eines Meerschweinchens hat. Dein Beitrag war für mich wirklich spannend zu lesen und beim nächsten Treffen auf einen Regenwurm werde ich diesen mal genauer beäugen. Alles Liebe von Peggy

    • Manni sagt:

      Ja manchmal muss ich mich mit den Dingen so befassen und glaube dann, dass das auch für Leser interessant sein könnte. Den Kindern gehen halt solche Fragen durch den Kopf und dann müssen die irgendwie beantwortet werden. 🙂

      Meist sind die Antworten ja auch zu finden, hier bleibt mal was offen.

      LG
      Manni