Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Strato Geschenk ViewPad 7e und der Google Play Store

Angry Birds Installation mit Hindernissen

von: Manni - 11•07•12
ViewPad 7e und der Google Play Store

ViewPad 7e und der Google Play Store

Vor einigen Wochen erhielt ich das Strato Geschenk ViewPad 7e. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht … . Tut man doch, ganz besonders ich und erst recht, wenn ich mich verarscht fühle. Dieses Gerät zu einem Online-Storage-Paket zu schenken, finde ich ja ok. Was aber ViewSonic sich bei der armseligen Ausstattung des ViewPad 7e gedacht hat, ist mir schleiherhaft. Das ViewPad 7 ist in den Tests vor einiger Zeit gar nicht so schlecht weggekommen. Auch das war so in Ordnung, denn wenn der kleine Buchstabe e fehlt, scheint das ein „Okey-hey-Gerät“ zu sein.

Bei der Version ViewPad 7e hat ViewSonic ordentlich an Komfort gespart. Da fehlen einige Hardware- und Software-Features:

  • das Gerät ist nicht gerootet
  • es ist keine Software für den Google Play Store drauf
  • der interne Speicher ist von hundsmiserabler Größe
  • es gibt keinen Steckplatz für eine Simcard
  • der Stecker des Ladegeräts fällt schon beim Angucken wieder raus

Den fehlenden Steckplatz für die Simcard kann ich entbehren, da ich das Pad meist in der Umgebung eines WLAN betreibe. Das dieses Gerät nicht gerootet ist, verhindert allerdings schon mal eine Menge Kompatibilität. Auch der Google Play Store lässt sich so nicht nutzen.

No Angry Birds = Angry Manni

No Angry Birds = Angry Manni

Als meine Kinder jetzt im Urlaub mal auf „meinem“ Pad „Angry Birds“ spielen wollten, lies mich das beinahe verzweifeln. Ich wurde zum „Angry Manni“. Ich verliere nun mal nicht gerne gegen Maschinen und deren Software. Angry Birds ist aber nur über den Google Play Store zu haben und nicht über AndroidPit, dass auf dem ViewPad 7e drauf ist.

Beim Anmelden für einen Account, speziell für die Nutzung des Google Play Stores wurde ich in meiner Skepsis gegenüber Android und dem Datenkraken wieder mal bestätigt. Was die alles wissen wollen … . Android ist halbgar und diese Art der Kundenbindung und Uservermarktung ist die eines Dealers gegenüber einem Junkie. Nicht missverstehen, auch Apple betreibt das so seit Jahren und ja, ich weiss, dass ich auch eine Menge Vorteile davon habe.

Angry Birds ... endlich ....

Angry Birds … endlich ….

Zunächst scheiterte ich daran, das Google dieses Gerät nicht erkannte, was auch mit dem nicht gerooteten System in Verbindung zu bringen ist. Nach einigem Suchen fand ich dann hier eine Lösung. Nach dem ich diese tolle Hilfe mit etlichen Schwierigkeiten im Verständnis und vielen Versuchen abgearbeitet hatte, konnte ich zwar den GooglePlay Store benutzen, aber faktisch nichts downloaden, weil immer wieder eine Fehlermeldung von Google kam, die mir zu wenig Speicher meldete. Das ist natürlich hirnloser Unsinn, denn ich hatte ja eine große SD-Card in das ViewPad 7e geschoben. Google Play Store lässt aber keine App-Installation auf anderen Speichern als dem internen zu. Lächerlich, selbst unter Windows ist das möglich und es gab auch hier schon eine Lösung, denn es war nur das Caching vom Google Play Store den ich dank der o. a. Anleitung reinigen konnte.

Wie auch immer, ich habe mit Hilfe anderer, fleißiger Menschen im Netz, das ViewPad 7e für meine Kinder zum Spielen von Angry Birds aufbereitet. Sie haben jetzt Spaß und ich die Befriedigung, „mein Spiel“ gewonnen zu haben.

Text: ( Strato Geschenk ViewPad 7e und der Google Play Store – Angry Birds Installation mit Hindernissen) von Manni

Bilder: (ViewPad 7e , Screenshots: Angry Birds) von Manni

Creative Commons Lizenzvertrag

Flattr this

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

4 Kommentare

  1. Sabienes sagt:

    Billiger Kram für die Tonne. Sei mal froh, dass du dir das Ding nicht gekauft hast!

    There’s no Pad like iPad!!!

    😉
    Sabienes

    • admin sagt:

      Für die Tonne vielleicht nicht, aber billiger Kram schon.

      IPad? Ist das dieses Pad ohne USB? Macht das nicht apfelabhängig? 🙂 Samsung kann das alles auch und zum Teil sogar besser (… hat einen USB-Anschluss…) und ist erheblich günstiger, auch wenn die zum Teil abkupfern, so haben die doch auch innovative Ideen. Jobs war innovativ und geschäftstüchtig.

      In diesem Artikel habe ich schon mal ein wenig gemeckert und auch auf einen Artikel eines Ex-Fans (Hajo Schumacher auf Spiegel-Online) der Applegemeinde verwiesen:
      Der Apple ist gegessen…

  2. Sabienes sagt:

    Ich sag ja nix gegen Samsung.
    Allerdings fehlt mir der USB beim Pad nicht wirklich – für Fotos wäre es allerdings praktisch!

    Sabienes