Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Weltuntergang 2012 – Welche literarischen Werke sollen erhalten bleiben?

5 literarische Werke die uns überleben sollten

von: Manni - 22•04•12
Weltuntergang 2012 (blogparade_logo1 von www.glamourgirl80.de)

Weltuntergang 2012 (blogparade_logo1 von www.glamourgirl80.de)

Glamourgirl80.de hat das 2. Thema der Blogparade zum Weltuntergang 2012 veröffentlicht:

Wenn die Welt am 21.12.2012 untergehen würde, welche literarischen Werke (Bücher, Gedichte, Theaterstücke oder was auch immer Euch da einfällt)  sollten dann Deiner Meinung nach unbedingt für die Nachwelt erhalten werden und wieso?

Verflixt schwierig wieder mal liebes Glamourgirl. So viel gelesen und so viel vergessen. Wie soll ich denn da 5 Werke auswählen? Na schön ich werde es versuchen.

1. Werk Die Bibel

Die Gutenberg Bibel - Foto von Raul654 - Draufklicken vergrößert

Die Gutenberg Bibel - Foto von Raul654 - Draufklicken vergrößert

Lässt man mal den ganzen sakralen und machtpolitischen Quark weg, bildet die Bibel so etwas wie ein Grundgesetz für das friedliche Zusammenleben der Menschen in einer Gesellschaft. Es ist auf jeden Fall klarer zu lesen als die meisten heutigen Gesetze. Vielleicht interessiert es ja auch andere Wesen im All.

2. Werk: Der ganze Goethe

Hier geht es zu Wikipedia, der Ursprungsseite dieses Bildes von Goethe - von Georg Oswald May,1779

Hier geht es zu Wikipedia, der Ursprungsseite dieses Bildes von Goethe - von Georg Oswald May,1779

Dieser Mann hat mit seinen Werken die ganze Breite schriftstellerischen Schaffens ausgefüllt.

Außerdem forschte und dokumentierte er. Er tauschte sich intensiv mit anderen aus und bekam dadurch von allen Seiten einen Blick auf die Dinge. Das Internet hätte ihm bestimmt auch gefallen.

Das er wie ich ein Frankfurter war, hat ihn mir vielleicht etwas früher als anderen nah gebracht.

 3. Werk: Die ganze Lindgren

Astrid Lindgrens Kinder- und Jugendbücher sind wohl die wichtigsten unseres Planetem. Keine Autorin oder Autor konnte die Kinder besser verstehen und erreichen als diese Schwedin. Ich liebe diese Bücher noch heute und mit meinen Kindern habe ich immer wieder Spaß beim zitieren von Texten aus den Geschichten. Hier mal ein Stück Text aus Wikipedia:

Astrid Lindgrens Haus in Vimmerby - Bild von W.A. 2.0

Astrid Lindgrens Haus in Vimmerby - Bild von W.A. 2.0

Astrid Lindgren gehört mit einer Gesamtauflage von über 145 Millionen Büchern zu den bekanntesten Kinderbuchautoren der Welt. Sie ist in Deutschland mit einer Gesamtauflage von weit über 20 Millionen Exemplaren erfolgreich wie kaum ein anderer Kinder- und Jugendbuchautor. Die Schriftstellerin ist die geistige Mutter von Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Madita, Mio, Kalle Blomquist und vielen anderen Figuren.

4. Werk: Sinuhe der Ägypter

Mika Waltari - Autor von: Sinuhe der Ägypter

Mika Waltari - Autor von: Sinuhe der Ägypter

Einer der historischen Romane, die mich am meisten fasziniert haben. Der Finne Mika Waltari schrieb dieses Buch 1945. Er erzählt aus dem Leben des Arztes Sinuhe ungefähr 1390 bis 1335 vor Christi Geburt.

Selbst Ägyptologen anerkennen die guten Kenntnisse von Waltari über die Lebensgewohnheiten und die gesellschaftlichen Strukturen der Ägypter in dieser Zeit. Der königliche Schädelbohrer und seine Geschichte haben auf mich wie eine Zeitmaschine gewirkt. Nach dem Weltuntergang 2012 würde diese Epoche der Menscheit damit gut beschrieben.

5. Werk: Der Herr der Ringe

Der Herr der Ringe (The Lord of the Rings) - von Sw. van Zütphen

Der Herr der Ringe (The Lord of the Rings) - von Sw. van Zütphen

Für Wesen in irgendeiner Galaxis, die eines Tages von uns Reste finden wäre es bestimmt auch wichtig zu wissen, wie sehr das menschliche Gehirn fähig war, sich die unglaublichsten Fantasiegeschichten auszudenken.

Dieses Märchen ab 12 zeigt die ganze Finsternis in der menschlichen Seele und zugleich beweist es die menschliche Fähigkeit, aus der Hoffnung die Kraft zu schöpfen, die wir brauchen um Dinge positiv zu beeinflussen. Dieses Werk von  John Ronald Reuel Tolkien sollte uns überleben.

Text: ( Vor dem Weltuntergang 2012 – Welche literarischen Werke sollen erhalten bleiben ) Manni

Bild: Herr der Ringe von Swantje van Zütphen

Creative Commons Lizenzvertrag

Bilder mit vom Blogstandard abweichenden Lizenzen:

Raul654: Die Gutenberg Bibel und W.A. 2.0: Astrid Lindgrens Haus in Vimmerby

Bildnis des Johann Wolfgang Goethe von Georg Oswald May, 1779:  – Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.
Foto von Mika Waltari: Quelle Suomen kirjallisuus, part Ⅴ, page 448: http://www.parkkinen.org/mika.gif

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

14 Kommentare

  1. Sabienes sagt:

    Wenn die Überlebenden einer solchen Katastrophe in der Hauptsache Muslime, Anhänger von Naturreligionen, Agnostiker oder Atheisten wären, können die mit der Bibel u.U. gar nicht soviel anfangen. Wobei das AT voller Mord- und Totschlaggeschichten ist, besser als ein skandinavischer Krimi!
    Seltsam, hier ‚Sinuhe der Ägypter‘ aufzuführen. Da fällt mir ein, dass ich das Buch seit gefühlten 50 Jahren lesen will.
    Schönen Rest-Sonntag!
    Sabienes

    • admin sagt:

      Ich denke Weltuntergang 2012 ist wohl eher auf unseren Planeten bezogen. Ich dachte bei der Bibel natürlich nicht so sehr an das AT, auch wenn es spannender als das NT ist. 😉
      So seltsam finde ich übrigens die Idee mit Sinuhe gar nicht. Dieses Buch dokumentiert eigentlich das Leben einer alten Hochkultur der Menschen in der Form eines Romanes. Das wollen bestimmt ein paar Aliens wissen, wenn der Planet explodiert ist o. ä.. :))
      Ich fand es lesenswert, ist aber auch schon 30 Jahre her.

  2. Mayjo sagt:

    Oh ja Goethe, ganz wichtig.
    Die Bibel auch, wobei ich mir immer noch nicht sicher bin, in wie weit ich an sie glaube…

    • admin sagt:

      Die Bibel ist auch für mich ein zweischneidiges Schwert. Zum einen ist sie wirklich so etwas wie ein Regelwerk, zum anderen ist sie natürlich von Kirche und Politik auch immer missbraucht worden. An die Bibel muss man auch nicht glauben. 😉

  3. Susanne K sagt:

    Stimmt, die Werke von Goethe sollten dabei sein! Die Bibel möchten auch viele mitnehmen – ich denke vielleicht nicht so sehr wegen dem Glauben sondern wegen den Regeln für das Leben miteinander (falls jemand überlebt 😉 ) eine schöne Auswahl
    Grüßle Susanne

    • admin sagt:

      Um die Regeln ging es mir auch in der Hauptsache, auch wenn es bei den Menschen ja eher mit der Umsetzung hapert. 🙁

    • Susanne K sagt:

      dann kann man bloß hoffen dass die Bewohner von Erde 2 oder Earth two oder Der-Blaue-Planet-2 vielleicht besser mit der Umsetzung klar kommmen 😉

    • admin sagt:

      Wäre wirklich zu hoffen. Allein der Glaube … 🙂

  4. Sandra sagt:

    Ich habe meine (und anscheinend auch Deine) Astrid Lindgren nicht auf dem Schirm gehabt. Verflixt, ich wusste ich habe die Hälfte vergessen 🙂

    Liebe Grüße

    • admin sagt:

      Auf Lindgren hat mich meine liebe Frau gebracht, als ich mit ihr ein kleines Brainstorming über die Bücher hatte. 😉

  5. Ohhhh! Astrid Lindgren! Vielen Dank, dass Du an sie gedacht hast! Ihre Bücher habe ich als Kind so geliebt, wie konnte ich sie nur vergessen???!!!

    Die Bibel finde ich, egal ob man nun daran glauben mag oder nicht, ein Werk das man erhalten sollte und ich glaube es wäre auch egal welche Religion nun überlebt…es ist ein Werk das seit Jahrhunderten existiert und wieso sollte es weniger schützenswert sein als Harry Potter oder Goethe? Alles in allem enthält es Lebensweisheit und Grundlagen für ein friedliches Miteinander und das sollte für jeden, egal welcher Religion er angehört, interessant sein.

    HdR ist für mich auch sehr erhaltenswert obwohl ich nach ein paar Seiten das Handtuch geschmissen habe…Tolkien’s Schreibstil war mir zu anstrengend.

    Du hast Dir wirklich ganz besondere Werke ausgesucht, Hut ab!

    Ganz lieben Dank für Deinen Beitrag 🙂

    • admin sagt:

      Deine Idee ist einfach klasse. Es macht offensichtlich nicht nur mir sehr viel Vergnügen. 🙂

  6. Tina sagt:

    Sinuhe der Ägypter – das habe ich vor ganz langer Zeit mal gelesen und fand es damals ganz toll. Mittlerweile hatte ich es ehrlich vergessen – vielen Dank für’s dran erinnern 🙂
    LG
    Tina

    • admin sagt:

      Sinuhe war auch bei mir in Vergessenheit geraten. Vor kurzer Zeit hat dann meine Tochter nach einem Tipp für ein „Fantasie“- Buch gefragt und beim Grübeln fiel mir dann auch Sinuhe ein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.