Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Bio-Rübli-Muffins Rezept

von: Manni - 17•02•11

Welchen Eltern geht es nicht so? Unser Kind hat Geburtstag und wünscht sich Muffins für den Kindergarten. Überhaupt kein Problem denkt man,  hat aber einige.

  1. Schon mal Muffins gemacht?
  2. Welche Muffins?
  3. Die meisten Eltern wollen was gesundes, auch die der anderen Kinder in der Tagesstätte.
  4. Was ist mit den Bio-Tanten und -Onkels?
Schoko-Bio-Rübli-Muffins

Schoko-Bio-Rübli-Muffins

Die Lösung könnte jetzt sein: Wir bestellen beim Bio-Bäcker, aber sind die auch lecker und wie teuer?

Meine Frau entdeckte eines Tages ein Rezept auf einer Mehltüte und meinte: „Lass uns das mal probieren.“.
Wir haben es ausprobiert und es war suuuper. So gut, dass wir die Dinger dauernd machen mussten.

Hier ist es in stark abgewandelter Form. Um viele Feinheiten verändert und den Feinschmeckern und und Nicht-Konditoren angepasst.

(Bio-)Zutaten für 12 – 18 Muffins je nach Größe (Besser gleich die doppelte Menge machen.):

  • 200 g Karotten
  • 300 g Weizenmehl Type 1050
  • 2 Tl Weinstein-Backpulver, schmeckt nicht so vor wie konventionelles
    (wir nehmen davon 4 Tl, dann werden die Muffins noch tuffiger)
  • 1/4 Tl Natron oder Bullrichsalz
    (auch hier haben wir zu Gunsten der Tuffigkeit auf einen gehäuften Tl erhöht)
  • 1/4 Tl Meersalz
  • 1/4 Tl Zimt
    (darf auch das doppelte sein)
  • 2 große oder 4 kleine Eier
  • 125 ml Rapsöl
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 ml Vanillejoghurt
    (hier gehen auch andere Varianten wie z.B.: Staciatella- oder Schokoflakesjoghurt)
  • 4 Esslöffel gemahlene Mandeln oder Nüsse

Für die Deko (muss nicht alles sein und gehört auch nicht zum Original-Rezept):

  • Nuss- oder Mandelkrokant
  • 1 Zitrone
  • 250 g Puderzucker
  • bunte Zuckerstreusel
  • Smarties (Mini), die sind besonders beliebt.
  • Schokoguss

Zubereitung:

Karotten waschen, schälen und fein raspeln.

Weizenmehl mit Backpulver, Natron, Meersalz und Zimt mischen.

Eier kurz verquirlen.

Rapsöl, Rohrzucker,Vanillezucker und Vanillejoghurt unter die verquirlten Eier rühren.

Die Mehlmischung dazugeben und alle Zutaten kurz verrühren.

Anschließend die Karottenraspel und Mandeln/Nüsse unterrühren.

Der Teig sollte nun zähfließend und ohne Klümpchen sein.

Ein Muffinblech sollte mit Muffin-Papierförmchen bestückt werden und dann der Teig, bis auf maximal 2/3 der Höhe der Papierförmchen, aufgefüllt werden.

Krokantstreusel können jetzt schon auf einen Teil der Muffins gestreut werden.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 18 – 25 Minuten backen. Hierbei hilft der Gabel- oder Stäbchentest wie beim Rührkuchen. Achtung, Umluft ist meist schneller!

Während die Muffins abkühlen, kann der Zuckerguss vorbereitet werden.

Die Zitrone auspressen und den ganzen Saft, mit 2 EL warmen Wassers vermischen. Den Puderzucker komplett in einen Rührtopf und die Zitronen-Wasser-Mischung so lange mit Zucker verrühren, bis dieser eine zähflüssige Masse ist. Anschließend mit einem Löffel kleine Zuckerhäubchen in die Mitte der Muffins setzen und mit dem Löffel drehend ein wenig verteilen.

Bevor der Zucker fest wird, die Streusel, Smarties und andere Dekos aufbringen.

Bio-Rübli-Muffins mit Zuckerguss

Bio-Rübli-Muffins mit Zuckerguss

Sehr beliebt ist auch die Variante mit Schokoguss wie auf dem kleinen Foto oben.

Hier klicken für die Druckversion.


Flattr this

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

6 Kommentare

  1. arinna sagt:

    hallo manni!
    bin ich froh, dieses rezept gefunden zu haben!
    vielen dank!
    ich kenne die mehltüte, auf der es draufsteht 😉
    (war es nicht eine zuckertüte?)
    hatte eben extra vanillejoghurt und rapsöl und möhren gekauft, und als ich zuhause war, hab ich die alte zuckertüte nicht mehr gefunden!
    ich finde dieses rezept nämlich auch super! eines der besten muffinrezepte, das ich je hatte. hätte nicht geglaubt, dass ich es im internet finde… also nochmals vielen herzlichen dank!
    jetzt kann ich loslegen!
    gruß
    arinna

  2. arinna sagt:

    jaaa! gebacken! sehen gut aus! morgen weiß ich dann auch, wie sie schmecken!
    lieben gruß
    arinna

  3. tolles rezept. leider hab´ ich keinen backlink zu meinem blog gefunden. kann das sein? 🙂

    • admin sagt:

      Hi Tina,

      danke für Deinen Kommentar.

      Ja, es ist toll. Kinder und Erwachsene lieben es.

      Der Link zu Dir ist wie zig andere im Moment nicht zu sehen, weil ich meine Linkliste überarbeiten muss – wird nämlich Design zerreißend angezeigt. In Kürze wieder da. Außerdem wird Deine Seite ja auch über Deinen Kommentarlink realisiert.

      Ach ja, bitte schau doch mal ob Du nicht die Ladezeit Deiner Seite ein bisschen besser bekommst, manchmal dauert es ewig. 🙁

      Gruß Manni

  4. Lisa sagt:

    Die sehen lecker aus. Das Rezept wird auf jeden Fall nachgebacken. Ich liebe Muffins und da probiere ich auch gerne mal etwas anderes aus.

    • Manni sagt:

      Hey Lisa,

      hoffentlich hast Du das Rezept wirklich mal ausprobiert, die sind wirklich etwas besonderes.

      LG

      Manni