Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Artisteer Design mit WP Subtitle

WordPress Plugins und Artisteer

von: Manni - 19•04•12

Artisteer macht Design (Einleitung überspringen direkt zur Lösung)

Screenshot der Homepage von Artisteer

Screenshot der Homepage von Artisteer

Viele Blogger nutzen Artisteer um recht komfortabel und schnell ein Design für ihr Blog zu erstellen. Der Generator  von Artisteer nimmt ihnen dabei weitgehend die Mühe ab, sich mit XHTML, HTML, PHP, Java, AJAX oder sonstigem Code und den damit verbundenen Schwierigkeiten auseinander zu setzen. Schließlich wollen die Leute ein schönes Design und mit dem Bloggen anfangen. Artisteer liefert das auf recht einfachen Weg.

Einige von Artisteer produzierte Seiten habe ich mir mal angesehen und war ein wenig erschrocken über die Mängel im Code. Möglicherweise haben das aber auch die User selbst verursacht. Da aber auch auf der Startseite von Artisteer schon der Markup Validation Service meckert, scheint man dort den einen oder anderen Fehler im Code zu produzieren.

WordPress mit Artisteer und Plugins

Wie auch immer. Wenn wir nun schon eine Weile Bloggen und einfach nur mal ein schöneres und/oder eigenes Design für unser WordPress Blog machen wollen, kann es passieren, dass das eine oder ander Plugin nur noch falsch oder gar nicht mehr funktioniert. Dies passierte Sabienes.de.

Sie bloggt schon einige Jahre und hat das Plugin WP Subtitle benutzt, um Untertitel (Subheader) für die einzelnen Posts zu erzeugen. Die waren nach der Installation des von Artisteer erzeugten Designs zunächst verschwunden, da für das Frontend ein Funktionsaufruf ( the_subtitle()) für die Ausgabe der Untertitel an der gewünschten Stelle nötig ist. Leider ging das im Design von Artisteer nicht mehr dort, wo es meist bei den Standardtemplates von WordPress möglich ist, auf den einzelnen Templates wie z. B. single.php usw..

Die Lösung für Artisteer Design mit WP Subtitle

Hinweis: Ich weiß leider nicht, ob dieser Tipp bei allen Designs von Artisteer funktioniert.

  • Ist euer Design von Artisteer das aktive Design, geht ihr in der Administration eures Blogs in den Design-Editor und klickt dort am rechten Bildrand auf die Datei wrappers.php.
    Dann klickt hier auf den Link und arbeitet nach den Screenshots weiter.
  • Habt ihr Punkt 1 abgearbeitet, müsst ihr noch das stylesheet bearbeiten. Bleibt im Design-Editor und klickt am rechten Rand auf Stylesheet (style.css). Dann bearbeitet das, wie hier auf dem Bild unten.
    Artisteer Design mit WP Subtitle Stylesheet ändern

    Artisteer Design mit WP Subtitle Stylesheet ändern

Text: (“Artisteer Design mit WP Subtitle”) Manni

Bilder: (“Screenshots”) von Manni

Creative Commons Lizenzvertrag

Flattr this

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

6 Kommentare

  1. Sabienes sagt:

    War wirklich nett von, mir zu helfen.
    Ganz allgemein muss ich sagen, dass ich mir ernsthaft überlege, Artisteer nochmal zu nutzen. Für kleine Seiten mit wenig Content und so ist es ja noch ganz nett. Aber der Code ist ja alles andere, als valide. Im Moment stürzt mir die Seite ständig auf dem iPad (Safari und iPhone gehen) und ich finde den Fehler nicht.
    Vielleicht ist es besser, sich ein gutes Theme zu kaufen und es umzustricken und wenn es nicht läuft, den Themeverkäufer zusammenzuscheißen. Ich meine, wenn man sich so wenig auskennt, wie ich!
    LG
    Sabienes

    • admin sagt:

      Habe ich wirklich gerne gemacht. Valider Code sieht zweifellos anders aus. Es gibt nicht die käuflichen Themes die richtig gut sind. Es gibt ja auch eine ganze Menge guter für „Umme“. Applaus

      Ich finde übrigens, dass Du Dich schon recht gut auskennst. Das Layout ist doch gut gelungen und das Einbinden der Plugins schein auch kein Problem für Dich zu sein.

      Ich habe mit html (10), java(7), php(7), css(6) schon ein paar Jahre zu tun und habe schon vorher 15 Jahre Programmiererfahrung in verschiedenen Sprachen gehabt. Das macht die Geschichte etwas einfacher für mich.

      Ich habe mir die Validität Deiner Site auch schon angesehen. Wenn Du willst, können wir ja mal die schlimmsten Fehler beseitigen. Was passiert übrigens beim IPad mit der Seite?

  2. Sabienes sagt:

    Hallo Manni,
    Safari stürzt beim Laden der Seite ab.
    Aber nur auf dem iPad, niemals auf dem iPhone oder auf Safari am PC. Das ist schon seltsam. Mit dem alten Theme gab es auch keine Probleme, obwohl ich damals die gleichen Plugins gehabt habe.
    Gestern habe ich mal versucht, die einzelnen Komponenten (index.php, header.php usw.) einzeln zu validieren. Mit dem Erfolg, dass dann der Kopf nicht richtig angezeigt worden ist usw. Ein paar Fehler konnte ich ausmerzen, aber nicht alles.
    Übrigens wirst du die nächsten Tage Post haben … 😉

    Sabienes

    • admin sagt:

      @Sabienes
      Hab Dir mal die ersten Korrekturtipps per E-Mail geschickt. Sollte das helfen, werde ich den Weg dahin hier veröffentlichen. 🙂

  3. Artisteer sagt:

    Also ich nutze Artisteer für kleinere Projekte und bin damit bisher sehr zufrieden.Großer Vorteil ist, dass sich die Projekte so individualisieren lassen und man dafür kein neuen Theme suchen und/oder kaufen muss. Ein Pemiumtheme für ein “richtiges” Projekt kann Artisteer jedoch nicht ersetzen, für den Laien ist es dennoch ein gutes Tool! 😉

    Beste Grüße,
    Christoph von wp-zone.de

    • admin sagt:

      Hi Christoph.
      Danke für Deine Meinung. Der Artikel sollte nicht Artisteer schlecht machen.

      Das Programm ist kein schlechter Generator, da hast Du sicher recht. Die Vielfalt der Plugins für WP macht es solchen Generatoren allerdings nicht leicht, in jede Richtung kompatibel zu sein. Da ich selbst damit noch nicht gearbeitet habe, liegt mir fern eine umfassende Kritik über Artisteer abzugeben. Trotzdem denke ich, dass es für echte Laien leichter ist, ein Standardtheme aus dem Pool zu nehmen, einrichten und losbloggen. Wie auch immer, das Plugin WP-Subtitle funktioniert nach den hier gezeigten Änderungen auch mit Artisteer-Themes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.