Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Immer schneller

Der Zeitdruck der Webworker

von: Manni - 28•09•13
Webmasterfriday fragt uns nach unserem Zeitdruck. - Alles immer schneller?

Webmasterfriday fragt uns nach unserem Zeitdruck.
Alles immer schneller?

Besser könnte das Thema der Woche von Webmasterfriday: „Schneller! Zeitdruck – was tun?“ nicht zu meiner Situation in dieser Woche passen. Alles musste schnell gehen. Aber müssen wir wirklich immer schneller werden?

Immer gleich, immer schneller, am Besten sofort.

Ja, es gibt eine Menge Zwänge bei der Erledigung verschiedener Aufträge durch Webmaster. Für das Bloggen ist das meiner Meinung nach nur dann wichtig, wenn ich mich mit News beschäftige, tue ich aber fast gar nicht.

In dieser Woche wollten einige, der von mir betreuten Seitenbetreiber, dass ich bestimmte Änderungen sofort vornehme. Generell bin ich bereit zu solchen Aktionen, aber sie sollten begründet sein.

Bei kleineren bis mittelständischen Unternehmen werden öfter mal Änderungen im Netz verschlafen. Bei vielen dieser Unternehmen ist ein Onlineshop oder die Website nur ein (kleiner) Teil des Geschäfts und damit liegt das Hauptaugenmerk nicht unbedingt auf dem Internetauftritt.

In den folgenden Fällen reagiere ich sofort oder in kurzer Zeit, zum Beispiel:

  • Änderungen am Impressum oder den Kontaktmöglichkeiten.
  • Rechtlich bedingte Änderungen aller Art.
  • Defekte Darstellung von Seiten oder Inhalten durch Serverschäden.
  • Preisfehler oder Änderungen an Preisen und Rabatten in Shops.

Es gibt auch Dinge, die ich auch hinten anstelle, zum Beispiel:

  • Änderungen, die (noch) keine rechtliche Relevanz haben.
  • Alles, was die Besucher einer Seite erst mal nicht tangiert.
  • Neueinstellung von Artikeln in Shops (die sind schließlich planbar).

Diese Woche gab es für mich 2 konkrete Beispiele für dringend und nicht dringend. Ein Kunde wollte die Kontonummern seiner Bank auf den Rechnungen umstellen auf IBAN und BIC. Da dies erst Anfang 2014 wirklich nötig ist, habe ich das mal um 2 Tage verschoben, weil ich andere Arbeiten wichtigerer Art hatte.

Wichtiger war da schon ein (Neu-) Kunde, der möglichst schnell die Preise geändert haben wollte. Das erledige ich immer schneller als andere Arbeiten. Das kann schließlich zu Verlusten führen oder zumindest Ärger verursachen.

Immer schneller sein auf Twitter, Facebook und anderen Social-Media-Kanälen?

Diese Kanäle spielen für mich nach wie vor so gut wie keine Rolle, SEO hin oder her. Auch für meine derzeitigen Kunden sind diese Kanäle weitgehend uninteressant. Ich sehe die Social-Media-Sites eher ein wenig überbewertet. Nutzen haben davon eher Marken, Künstler, die Polizei und die Eigentümer dieser Seiten.

So schreiben andere darüber:

Mella sagt aus eigener Erfahrung: Nicht verrücktmachen lassen.

TmoWizard’s Castle: Ein Ruhepol der Gesellschaft!

Sabienes meint: Sich Zeitnehmen und Hirn einschalten.

Rainer hat sein Leben entschleunigt.

Ellen sind Kontakte wichtiger als Updates.

Text: (Immer schneller – Der Zeitdruck der Webworker) von Manni

Bild: (Logo Webmasterfriday) von Webmasterfriday ©
Creative Commons Lizenzvertrag

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

8 Kommentare

  1. Sabienes sagt:

    Der Nutzen von Socials für die Polizei ist sehr interessant und wir machen uns verdächtig, wenn wir NICHT unser Mittagessen fotografieren, um es dort zu posten.
    LG
    Sabienes

  2. Alex L sagt:

    Hi,
    interessanter Artikel und ich sehe auch so wie du. Es gibt auch an Privatblogs Aufgaben, welche wichtiger sind als andere und es gibt Sachen, die man verschieben kann. Ich blogge unbeschwert und bleibe dabei sehr gelassen. Ich habe schon auf meiner beruflichen Arbeit Stress und in der Freizeit soll es dann lockerer zugehen.

    • Manni sagt:

      Hi Alex,

      genau so sol es sein. Nicht noch privat stressen lassen. Freizeit soll auch Auszeit sein.

      LG
      Manni

  3. Mella sagt:

    ja, das unterscheiden die wenigsten, was total wichtig ist und was weniger wichtig ist. Doch das ist die große Kunst.

    LG Mella

  4. Sascha sagt:

    Das Fine Pic des kleinen Piraten ist ja nett 🙂

    Zum Thema:

    Ich finde es total interessant wie du zu Social Media stehst. Viele Agenturen haben ja den Hauptauftrag nach Erstellung des Internetauftritts, die Social Media Kanäle zu bespamen und ein Branding aufzubauen. Bei dieser Maßnahme muss man natürlich auch dementsprechend schnell auf Feedback reagieren und investiert viel Zeit.

    • Manni sagt:

      Hi Sascha,

      der kleine Pirat ist mein Jüngster vor etwa 3 Jahren. 🙂

      Social Media ist wirklich wichtiger für Künstler, Events und große Marken und ist viel zu intensiv für die damit erzielten Ergebnisse. Dennoch gehören Sie bei solchen Gruppen natürlich dazu.

      Was aber wenn plötzlich ein Hype, wie der auf Facebook, umschlägt und andere Portale dieser Art den Hype bekommen? Dann fängt das Spiel von vorne an. Ich kenne übrigens nicht viele Leute, die bei Facebook irgendwelche Joghurts oder Armanisocken mit einem Like versehen oder auch nur die Facebookseite von so etwas aufrufen. Bei der Möglichkeit irgendwelche „Give-aways“ unters Volk zu bringen und dadurch Klicks und Likes zu bekommen sieht das schon besser aus.

      Du siehst, dass ich Social Media sehr differenziert betrachte und werte. Also jeder wie er es braucht. 😉

      LG
      Manni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.