Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Mario Barth: Ein Meisterdieb mahnt ab.

von: Manni - 15•02•11

Wie ein Mensch mit so schlechtem Humor und gähnend langweiligen Witzeleien überhaupt so weit in der Medien-Landschaft kommen kann, ist vielen ein Rätsel. Das liegt vermutlich an den ebenso humorlosen, quotengeilen und offenbar auch dummen Programmgestaltern. Ein Komiker ist er jedenfalls nicht.

Der größte Teil seiner Beiträge waren von Beginn seiner Karriere an Witze mit unendlich langen Bärten und meist auch noch schlecht. Ein Witz wird nicht besser, wenn man ihn öfter und schlechter erzählt.

Nun stieß ich vor etwas mehr als zwei Wochen auf einen Beitrag auf blog.pantoffelpunk.de (unbedingt lesen, das fördert das Verstehen der Zusammenhänge):

Arschgeige reimt sich auf Mario Barth

Hier wird der wahre Mario Barth sichtbar. Einer der für Geld alles tut, auch den Marktschreier für gewisse Unternehmen machen. Einen geklauten Gedanken, bzw. Geck, als eigenes Gedankengut schützen lassen zu wollen ist schon schlimm genug. Dies auch noch über Anwälte kontrollieren zu lassen und Abmahnungen raus zu jagen ist wohl der Gipfel der Gier.

Deshalb hat sich auch auf Facebook eine Mario-Barth-Boykott-Gruppe gebildet, Menschen die den Abmahnwahn in Deutschland satt haben, vor allem auf so einer Basis.:

Mario Barth Boykott

Ich bin ihr beigetreten und ich hoffe, es werden noch viele tun.

Selbst die Geschäftsführung der Kette Mediamarkt stellte für sich selbst fest: Wir sind doch nicht blöd. Und sie feuerte die Agentur, mit der Mario Barth zum Mediamarkt-Star wurde:

Media Markt feuert Macher der MarioBarth-Werbung – Welt Online

Mario Bart auf Blog.Pantoffelpunk.de

Mario Bart auf Blog.Pantoffelpunk.de

Mario Barth ButtonHier noch ein Button für Leute, die gerne öffentlich Stellung beziehen.

Die Druckversion zur Herstellung eigener Buttons (z. B. durch: Online-Versender) könnt Ihr durch Klick auf den Button hier erhalten.

Flattr this

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.