Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Strato Customer Care

Strato als ISP für WordPress Blogs? – Teil II

von: Manni - 04•06•13

Vor zwei Tagen schrieb ich hier über das Thema: Strato als ISP für WordPress Blogs? Heute im Teil II erzähle ich ein bisschen über meine Erfahrung mit dem

Strato Customer Care

Das was von Strato Customer Care genannt wird, ist nicht das, was es verspricht. Der schöne Anglizismus „Customer Care“ steht in diesem Zusammenhang wohl für „um Kunden kümmern“. Davon kann ich immer weniger entdecken.

Nur drei Beispiele dafür, was Strato Customer Care wirklich heißt:

  • Kurz vor einer Deadline mit einem kleinen WordPress basierten Seitchen gab es einen Serverschaden. Webspace hin und die DB auch. Strato Customer Care versprach mir, dass alles in kurzer Zeit wieder laufen würde. Beim Begriff „kurzer Zeit“ gehen da die Vorstellungen von Strato und mir weit auseinander.

    Nach ein paar Stunden funktionierte noch nichts und Strato Customer Care sagte mir auf eine erneute Anfrage hin, das könne noch dauern. Mir dauerte das zu lange und ich benutzte meine 2 Tage alte Sicherung von DB und Space der Site und schob diese in einen anderen Ordner und eine andere Datenbank. Mir fehlte also nur ein Tag Arbeit, den ich schnell noch mal machte und ich wurde pünktliche zur Deadline fertig.
    Erst viel später erfuhr ich durch Strato Customer Care, dass bei der Sicherung der DB wohl etwas schiefgelaufen und ein Zurücksetzen der Seite nicht mehr möglich war.

  • Die schlechte und/oder langsame Erreichbarkeit meiner WordPress-Blogs und der DB nahm in den letzten Monaten ungeheure Ausmaße an. Irgendwann hatte ich genug und beschwerte mich beim Strato Customer Care.

    Der anfangs wirklich freundliche Herr am Telefon wirkte schnell überfordert und wollte mir weismachen, dass dies an meinem Blog und meiner Unkenntnis über die Zusammenhänge läge.

    Nach einer Weile kam das unwirsch aus ihm heraus, was mir klarmachte, das wir Blogger und Nutzer von CMS bei Strato nicht erwünscht sind. Jedenfalls nicht im Billig-Segment „Shared Server“, dafür seien die Hostingpakete nicht ausgelegt.

    Er riet mir doch tatsächlich, mir einfach einen ganzen Server bei Strato zu mieten. Dann würde alles viel besser. Das sagte mir der Mann mit vollem Ernst, obwohl ich bereits das größte Hosting-Paket von Strato benutzte, aber nur etwa zur Hälfte die integrierten Features.

  • Am 30.05.2013 muss ich erleben, dass mir keine einzige Anmeldung zur Administration von 4 WordPress-Seiten gestattet wird.Die Rückmeldung im Browser:

    Service Temporarily Unavailable
    The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.

    Die 2 von mir inzwischen verfassten E-Mails enden zunächst in automatisierten Antworten von Strato Customer Care mit Hinhalteparolen.

    In die Administrationseiten der WordPress-Blogs konnte ich mich nach mehr als 6 Stunden immer noch nicht einloggen.
    Nach fast einem Tag bekomme ich dann doch noch eine Antwort vom Strato Customer Care.

    Wenn Du Interesse hast, die (aller)letzte E-Mail von Strato Customer Care zu diesem Vorgang zu lesen kannst du das hier tun.

Diese und noch ein paar weitere Erlebnisse in den letzten 2 Jahren haben mich noch am gleichen Tag zu einem Providerwechsel gebracht. Damit bin ich nun endlich den Wünschen des Mannes vom Strato Customer Care gerecht geworden und arbeite schon jetzt entspannter mit dem neuen ISP, als ich das in den letzten 2 Jahren mit Strato konnte. Als Hoster ist die ehemals gute Strato AG für meine Zwecke und mit einer gute Performance nicht mehr zu gebrauchen. Daumen unten!

Für euch Blogger, die einen Wechsel von Strato zu all-inkl machen wollen, veröffentliche ich in Kürze einen Artikel, in dem ich meinen Umzug schildere. Der enthält alle einzelnen Schritte in der richtigen Reihenfolge.

Bild: Strato als ISP für WordPress Blogs. Auch für den Strato Customer Care gilt: Daumen unten!

Strato als ISP für WordPress Blogs. Auch für den Strato Customer Care gilt: Daumen unten!

Hinweis: Diesen Artikel habe ich auch für die vielen Blogger geschrieben, die seit vielen Monaten ähnliches berichtet haben. Wer CMS und vor allem WordPress nutzen will, sollte einen großen Bogen um Strato machen.

Das ich mit meiner Meinung zu Strato nicht alleine bin, könnt ihr auch anderweitig lesen, aktuell z. B. bei Do0yoo.

Text: (Strato Customer Care – Strato als ISP für WordPress Blogs? – Teil II) von Manni

Bild: (Strato als ISP für WordPress Blogs. Auch für den Strato Customer Care gilt: Daumen unten!) von davemc500hats
Creative Commons Lizenzvertrag

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

13 Kommentare

  1. […] sind wir bei einem Punkt, der für mich sehr wichtig ist, dem sogenannten “Strato Customer Care – Wenn Service nur ein Wort ist.” Darüber könnt ihr Übermorgen […]

  2. Sabienes sagt:

    Diesen Customer-Scheißdreck habe ich auch lange genug erlebt. Das kann sogar jeder Garagen-Provider besser.
    Ich bin schon auf deinen nächsten Artikel gespannt, dann muss ich dich nicht extra fragen, wie man das mit den Rechten macht 😉
    LG
    Sabienes

    • Manni sagt:

      Geheuchelter Service tritt zunehmend auf. 🙁

      Der nächste Artikel zum Thema wird erst nächste Woche erscheinen. Mail mich bitte an, wenn Du konkrete Hilfe vorher brauchst. 🙂

      LG
      Manni

  3. Sabienes sagt:

    Bastscho. Komme eh gerade zu nix!
    LG

  4. […] Zeit mit enormem Zeitverlust durch, einen für meine Zwecke untauglichen Hoster (Strato) mit einem grottenschlechten Service, blieb mir nichts anderes übrig, als endlich einen anderen ISP für mich zu suchen. Nachdem ich […]

  5. Mario sagt:

    hehe… exakt die selbe Mail habe ich auch von Strato bekommen, als ich mich darüber beschwert hatte, dass ich mich in meinem Joomla-Paket nicht mehr anmelden kann.

    Ich verfolge deine Blogs weiterhin gespannt. Meine Kündigung bei Strato liegt schon greifbar in der Luft…

    Gruß,
    Mario

    • Manni sagt:

      Bei mir lage die Kündigung schon ca. 1 Jahr in der Luft, bevor ich in die Luft ging und mich in 2 Stunden zur Kündigung entschloss. Bis jetzt habe ich das, auch was den Support angeht, nix bereut. Im Gegenteil ich freue mich, endlich wieder entspannter arbeiten zu können. Und die Seiten laden gefühlt 4 – 5 mal schneller als bei Strasto.

      LG
      Manni

  6. […] Vielleicht sollte ich hier mal anmerken, dass ich kein Experte in diesen Sachen bin, wohl aber ein Betroffener, der in diesen Versuchen keinen Sinn sieht und inzwischen hunderte Stunden Arbeitszeit verloren hat, weil er sich nicht in seine eigenen Administrationsseiten einloggen, keine Kommentare auf anderen Seiten hinterlassen oder E-Mails in Online-Formularen schreiben o. ä. konnte. Das habe ich hier schon mal zum Besten gegeben. […]

  7. jeanny sagt:

    Hallo Manni,
    kurz zu der Strato-Mail: momentan kommt es wirklich zu massiven Angriffen auf Joomla- und WP-Systeme. Gerade in die veralteten (z. B. Joomla 1.5) kommen die Angreifer immer wieder rein.
    Das betrifft aber nicht nur Strato, sondern auch andere Anbieter.

    Was die Performance betrifft: 100% Zustimmung – das Ärgerlichste daran ist, dass es auch die Server betrifft, nicht nur die Hosting-Pakete. Du hättest also mit einem Tarif-Wechsel nichts gewonnen außer Erfahrungen. Meinen Server-Kunden rate ich generell zum Wechsel.
    Lieber Gruß
    Jeanny

    • Manni sagt:

      Hallo Jeanny,

      dass es zu diesen Angriffen kommt, bezweifelt ja niemand. Auch ich habe da in letzter Zeit Erfahrungen sammeln müssen. Unter anderem habe ich erlebt, dass verstärkt (Fake-)Anmeldungen auf ein paar von mir erstellten (WP-)Sites gemacht werden, die eigentlich keine Blogsites sind, sondern eher ein CMS für diese kleinen Sites. Da habe ich sicherheitshalber mal die Anmeldefunktion „totgemacht“.

      Außerdem hatte ich einen Hack auf meinem Webspace, der ein Script zum versenden von Spam-E-Mails installiert (in einem ungenutzten Ordner) und bereits kurzzeitig genutzt hatte.

      Dennoch geht Strato den falschen Weg und sperrt einfach dynamische IPs in dem sie diese auch noch an Spamhaus weitergeben. wie Strato Spamhaus noch nutzt, kannst Du hier mal in den Kommentaren lesen, wenn Du das noch nicht getan hast. 😉

      Die Perfomance ist schon ohe diese Angriffe ein Problem bei Strato gewesen. Ich glaube wir tun alle gut daran, hier die rote Karte zu zeigen. Strato weist ja nach wie vor die Schuld weit von sich und unterstellt erst mal dem Kunden einen unsicheren Rechner. 😆

      LG
      Manni

  8. jeanny sagt:

    Hi Manni,
    danke für den Link, den hatte ich wirklich noch nicht gelesen.

    Das Spamhaus-Ärgernis kann übrigens jeder harmlose User erleben und nachvollziehen, der versucht sich mit einem PrePaid-UMTS-Stick bei den Freemailern wie GMX oder Freemail zu registrieren und aufgrund seiner IP schon im Vorfeld abgewiesen wird.

    Schlimm bei Strato finde ich auch die langsame (bis gar keine) Reaktion auf Abuse-Meldungen, das war für mich auch ein Grund mit, die Kundenserver umzulagern.

    LG
    Jeanny

    • Manni sagt:

      Über die UMTS-Geschichte habe ich noch gar nicht nachgedacht.

      Und ja, der Service ist steil nach unten unterwegs.

      Schönen Wochenanfang wünsch ich Dir,

      Manni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.