Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Wie erreichbar bist Du?

ist die heutige Frage von Webmaster Friday

von: Manni - 16•02•13

Leider komme ich erst heute zur Antwort auf die gestrige Frage von Webmaster Friday „Wie erreichbar bist Du?“.

Bild: Webmaster Friday will wissen: Wie erreichbar bist Du?

Webmaster Friday will wissen: Wie erreichbar bist Du?

Selbst gekochter Stress

Als ich die genauere Beschreibung der Aufgabe von  Janina Schmitt las, wurde mir klar, dass sich unheimlich viele Leute einen unnötigen Stress mit den scheinbaren Kommunikationsanforderungen des Web 3.0 machen. Warum eigentlich? Mella postete unabhängig von Janina genau in dieser Woche passend zur Thematik: Kommunikation – leider fehlt mir die oft. Damit löste sie eine rege Diskussion, unter anderem über Kommentare und die Antworten, dazu aus. Da scheint bei vielen der Nerv getroffen zu sein.

Ey Leute, macht ihr euch da nicht selbst ein bisschen viel Stress mit? In den sogenannten sozialen Netzwerken zum Beispiel kenne ich Leute mit mehreren Hundert oder sogar Tausend „Freunden“. Kann ein Mensch überhaupt so viele Freundschaften pflegen? Sicher nicht. Ich kann diese „Freunde“ nur als Bekannte bezeichnen und freue mich natürlich über rege Kommunikation auf FB oder anderswo, auch mit völlig fremden Menschen, die oft zu intensiven, virtuellen, gelegentlich auch zu persönlichen Kontakten, oder gar FreundInnen werden. Und ja, mir gefällt das so, aber muss ich deshalb ständig erreichbar sein?

Wie erreichbar bin ich?

Aufgrund meiner Tätigkeit, die überwiegend Dienstleistungen bietet, welche mit der Aufrechterhaltung des Rechner- bzw. Netzwerkbetriebs und Internetangeboten meiner Kunden zu tun haben, bin ich für sie eigentlich immer zu erreichen. Das ist in meinen Augen schon viel Anforderung und es gibt eigentlich keine Sonn- und Feiertage.

Im Social-Web bin ich eigentlich aus 3 Gründen unterwegs:

  1. um ein bisschen zu werben,
  2. mich tatsächlich mit Freunden und Bekannten im In- und Ausland kurzzuschließen
  3. und ein bisschen zu tratschen etc.

Daraus mache ich mir aber keinen Stress. Wenn ich mal ein paar Tage nicht auf FB bin, kräht kein Hahn danach und wenn, frage ich mich warum. Wenn ich mal ein paar Tage echt krank gewesen bin, müssen eben mal ein paar Leute auf Antworten warten. In dringenden Fällen bin ich immer noch per E-Mail, Telefon oder auf anderen Wegen zu erreichen.

Wie viel Zeit brauche ich für die Kommunikation?

Ein Limit für die Kommunikation, egal mit welchem Kommunikationsmittel oder über welchen Kommunikationsweg, habe ich mir nie gesetzt und das werde ich auch nicht tun. Wenn ich kommuniziere, tue ich das, weil mich der Mensch und/oder das Thema interessiert, ich Hilfe geben oder empfangen kann. Schließlich ist das die Grundlage unseres Miteinanders in der Gesellschaft.

Für einige Menschen rede/schreibe ich zu viel und für andere zu wenig. Aber nach einem Zeitschlüssel kann ich nicht kommunizieren. Gelegentlich muss auch ich mich natürlich aus Zeitnot etwas kürzer fassen. Bevor ich das aber tue, fällt eher mal Fernsehen o. ä. aus.

Text: (Wie erreichbar bist Du? – ist die heutige Frage von Webmaster Friday) von Manni

Creative Commons Lizenzvertrag

Bild mit vom Blogstandard abweichenden Rechten: Logo von WebmasterFriday.de ©

Flattr this

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Kommentare

  1. Sabienes sagt:

    Und übrig bleibt die Frage aller Fragen: Was ist Web 3.0?
    😉
    Sabienes

    • Manni sagt:

      Heißt nach meinem Verständnis eigentlich nur, dass die Computer und Netze den Informationen der Menschen nicht mehr folgen können. So können das FB & Co. nicht richtig nutzen. Das Web 3.0 soll das ändern. 😉

      LG
      Manni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.