Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Bundespräsident Wulff – Eine Frage der Ehre?

von: Manni - 19•12•11

Bundespräsident

Geerkens (Der-mit dem-Wulff-tanzt) lieh Herrn Wulff einst 500.000,-- Euro

Geerkens (Der-mit dem-Wulff-tanzt) lieh Herrn Wulff einst 500.000,-- Euro

Natürlich frage ich mich, ob dieser Mensch überhaupt verstanden hat, welch ehrenvolles Amt er bekleiden soll. Herr Wulff soll Deutschland repräsentieren, aber doch bitte in anständiger, angemessener Form. Bei ihm habe ich das Gefühl, er glaubt die politischen Lügner und Betrüger, also die Guttenbergs und Kohls (Es gäbe viele die hierfür stehen könnten.) vertreten zu müssen, nicht das deutsche Volk.

Der mit dem Wulff tanzt

Er war Ministerpräsident von Niedersachsen als er sich einen „günstigen Kredit“ über schlappe 500.000 € durch den Schrotthändler und Immobilienhai Geerkens lieh, der bei den Stadtindianern aus Hannover auch unter dem Namen: „Der-mit-dem-Wulff-tanzt“ bekannt ist.

Wer hat den Nutzen?

Ob es nun die Frau des des Unternehmers war oder Herr Geerkens selbst ist letztendlich völlig egal. Die Frage nach dem Nutzen, für die eine wie die andere Seite, bleibt bestehen. Herr Wulff nutzte dabei natürlich nicht seinen politischen Status aus, ganz klar oder? Und Herr Geerkens hatte auch nichts außer den paar Zinsen und, wie man munkelt, ein paar Flüge als Begleiter des Bundespräsidenten davon. Auch keine Vorteile oder doch?

Die unterbezahlten Ministerpräsidenten

Ach Herr Wulff, wir sind von den Ministerpräsidenten aus ihrem Bundesland ja so einiges gewöhnt, ich nenne nur mal einen Namen, der auch nicht gerade für ehrliche Politik und Anstand steht, Gerhard Schröder.

Die Ministerpräsidenten ihres Landes sind mit einem Monatseinkommen  von 12.700,– Euro natürlich völlig unterbezahlt. Da müssen Sie, der Ministerpräsident Wulff selbstverständlich einen „Hartz IV-Urlaub“ durch die Geerkens bekommen (Bildung und Teilhabe).

Wulff Urlaub am Pool der Geerkens aus "Ein Schrotthändler gibt sich die Ehre"

Wulff Urlaub am Pool der Geerkens aus dem Film "Ein Schrotthändler gibt sich die Ehre"

Wo ist die Moral?

Also mir geht es schon lange nicht mehr um die „paar Euro“, die Herr Wulff hier gespart hat oder den wahrscheinlich zinsgünstigen Kredit den er von Geerkens erhalten hat. Mir geht es um moralische Werte. Wie soll ich meinen Kindern denn noch Moral verklickern, wenn sie ständig erleben, dass Lüge, Betrug und Diebstahl heute zum guten Ton unserer tollen Gesellschaft gehört?

Sie haben das Amt des Bundespräsidenten beschmutzt Herr Wulff.

Das Amt des Bundespräsidenten hat Herr Wulff mit seiner unehrlichen Haltung bereits mehr beschmutzt, als das ein Herr Guttenberg mit den Doktortiteln getan hat. Vielleicht wäre es mal Zeit für einen „deutschen Frühling“? Schließlich versumpft unsere politische Landschaft immer mehr. Da kann eigentlich nur Austrocknung durch Neuanlage der Kanäle helfen.

Text: ( Bundespräsident Wulff – Eine Frage der Ehre? ) Manni

Creative Commons Lizenzvertrag

Bilder: “Handgeld” mit vom Blogstandard abweichenden CC-Lizenzen:

„Wulff am Pool“ montiert aus den Bildern „Pool“ von sheriffmitchell und „Wulff in Brasilien“ von dilmarousseff durch Manni

und „Handgeld“ von Images_of_Money

Flattr this

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

ein Kommentar

  1. David Smith sagt:

    It’s enough!

    Wulff hasn’t realized the damage that he has done to the BRD and every single person living here.

    He should take the consequences and start realizing that he has not only a legal but moral duty to everyone in Germany, Europe and the World.

    First of all Guttenberg and Co. now Wulff . putting it bluntly and vulgarly – any body else for a case of bananas for the New Year.

    Happy New Year to all the millions of normal self-respecting people of Europe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.