Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Julian Assange: Flucht!

Seltsames Asylgesuch von Assange

von: Manni - 17•07•12

Julian Assange hat sich bereits im Juni zu einer Flucht in die ecuadorianische Botschaft entschlossen, um sich der Auslieferung nach Schweden zu entziehen.  Hier ein Bericht auf Spiegel Online. Die Vorgeschichte ist hier in Kurzform zu lesen: Schweden vs Assange Versuch einer Chronologie der Ereignisse.

Assange fürchtet, dass die Auslieferung an Schweden nicht wegen der undurchsichtigen Vergewaltigungsvorwürfe vollzogen werden soll, sondern Schweden ihn, wegen der Veröffentlichungen der Botschaftsdepeschen an die USA „weiterreichen“ will.

Che Assange - (Jaja, Ecuador gehörte nicht zu Ches Wirkungskreis, dennoch eine passende Montage)

Che Assange – (Jaja, Ecuador gehörte nicht zu Ches Wirkungskreis, dennoch eine passende Montage)

Sich ausgerechnet in die Botschaft eines Landes wie Ecuador zu flüchten überrascht nicht nur seine Unterstützer. Dieser Staat gehört zu den Staaten, in welchem die Politiker und andere Mächtige die Freiheit der Menschen und der Presse mit Füßen treten. Natürlich, Ecuador und die USA sind sich alles andere als grün und werden ihn eventuell nicht die Staaten ausliefern. Herr Assange lobt nun öffentlich den Staat Ecuador. Vorsicht Julian, wer sich mit Schurken einlässt, könnte auch verraten werden. Auf jeden Fall erhält die ganze Geschichte um Julian Assange dadurch einen faden Beigeschmack von Zweifeln an seiner Unschuld.

Was in Schweden wirklich passiert ist, oder welche politischen Entscheidungen vielleicht doch zu einer Auslieferung an die USA geführt hätten, werden wir wahrscheinlich nicht mehr erfahren. Eine Bewertung des derzeitigen Verhaltens von Julian Assange wage ich nicht.

Text: ( Julian Assange: Flucht! – Seltsames Asylgesuch von Assange) von Manni

Creative Commons Lizenzvertrag

Bild mit vom Blogstandard abweichenden Rechten: ( Che Assange) Namensnennung von Alex Castro


Flattr this

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.