Google reCAPTCHA für WordPress

Deutsche Anleitung zum Spamschutz für Deine Formulare

Ohne Google reCaptcha und das Plugin Google Captcha reCAPTCHA wurde ich seit Wochen von maschinellen Spammern genervt und als mich Gerd von Feel Fine zu genau so einem Problem kontaktierte habe ich mir gedacht: „Du bist nicht allein Manni, tu was dagegen“. Wenn ich schon so etwas mache und weiß, dass ich damit nicht allein bin, dann kann ich auch gleich eine Anleitung in deutsch machen.

Die deutsche Anleitung zum Spamschutz für das Plugin: Google reCaptcha 

  1. Gehe in der Administration zu den Plugins.
  2. Dort klicke auf „Installieren“.
  3. Gib in das Suchfeld „Google Captcha (reCAPTCHA) by BestWebSoft“ ein.
  4. Das Plugin wird Dir jetzt angezeigt.
    Bild 01: Google Recaptcha installieren
  5. Klicke dort auf „Installieren“.
    Bild 02: 02 Google ReCaptcha installieren
  6. Nach der Installation musst Du das Plugin noch „aktivieren“.
    Bild 03: Google ReCapcha aktivieren
  7. Nach der Aktivierung klicke auf „Settings“.
    Bild 04: Google ReCaptcha Settings Settings wählen
  8. Du hast Google ReCaptcha Settings aufgerufen, dann werden Schlüssel verlangt.
    Unter Authentication auf den Link: „Get the API Keys“ klicken.

    Bild 05: 05 Google ReCaptcha : Schlüssel holen
  9. Du wirst jetzt zu Google geleitet. Wenn Du noch nicht eingeloggt oder registriert bist, musst Du das jetzt tun. Dann sieht die Anzeige so aus.

    Bild 06: Google Schlüssel für ReCaptcha bei Google holen.

  10. Mit Klick auf Plus („+“) – Zeichen rechts oben eine neue Website anlegen.
    Bild: 07 Google RECaptcha: bei Google eine neue Website anlegen 
  11. Das Formular so wie auf den beiden nächsten Bildern (natürlich mit Deinen Daten) gezeigt ausfüllen.
    Variieren zwischen den einzelnen Captchas ist nach Euren Wünschen möglich.

    Bild: 08 Google Registrierungs Daten für Deine Website eingeben Bild: 09 Google Registrierungs Daten für Deine Website eingeben
    Jetzt auf „Senden“ klicken.
  12. Nun werden die Schlüssel ausgeliefert. Das sieht dann so ähnlich aus (meine Schlüssel sind geschwärzt).
    Bild: 10 Hier siehst Du Deine Schlüssel
  13. Die Schlüssel kopierst Du jetzt einzeln und wechselst zum Einfügen in die Settings zurück.
    Bild: 11 Google Keys ins Plugin einfügen 
  14. Nach dem Einfügen die Optionen wählen (etwa so wie ich auf den Bildern  😉 )
    Bild: 12 Google ReCaptcha Settings ausfüllen Bild: 13 Google ReCaptcha Settings ausfüllen Bild: 14 Google ReCaptcha Settings ausfüllen
    Dann auf „Save Changes“ klicken.
  15. Wenn Du die entsprechenden Formulare (z. B. von Plugins) nicht anhaken konntest weil sie nicht angezeigt wurden, kannst Du auch den in den Settings angezeigten Shortcode nutzen. Diese Einsatzart habe ich bisher noch nicht getestet.So werden die betroffenen Formulare dann im Frontend angezeigt:
    Bild: 16'Google ReCaptcha - so sieht der Einsatz im Frontend aus

Update zu Google reCAPTCHA für WordPress

Um Plugins wie z. B. Contact Form7 und Mail Poet gibt es die Möglichkeiten wie unten in den Kommentaren von Gerd beschrieben.

Die Einstellungen für Contact Form7

Gerds Empfehlung das Plugin (Contact Form 7 – reCaptcha v2) zu nutzen ist ok, wenn du die v2-Version nutzen willst, oder noch eine alte Version von Contact Form7 nutzt.

Für die aktuelle Version von Contact Form7 kannst Du reCaptcha v3 ohne Extra-Plugin nutzen.

Für reCaptcha v3 brauchst du aber einen weiters Schlüsselpaar von Google.
Die Integration geht dann wie unten beschrieben.

reCaptcha v3 in Contact Form7 integrieren

Bild: In der Administration unter Formulare Integrieren wählen
In der Administration unter Formulare „Integrieren“ wählen

Das Schlüsselpaar für das reCaptcha v3 bei Google holen

Bild: reCaptchaschlüssel holen und eingeben
und hier eingeben

Text: (“Google reCAPTCHA für WordPress – Deutsche Anleitung zum Spamschutz für Deine Formulare”) von Manni
Bilder: (“Screenshots“) von Manni

7 Kommentare

  1. Hallo Manni,

    danke für die Anleitung! Soweit hat auch alles geklappt, allerdings ohne Erfolg. Meine Formular-Plugins wie Contact Form7 und Mail Poet werden damit wohl nicht unterstützt. Selbst die Integration zu Contact Form7 funktioniert nicht. Ich vermute mit der Pro Version schon, aber da bin ich dann raus.

    LG, Gerd

  2. Hallo Manni,

    Kommando zurück. Beim Mail Poet läuft es. Ich habe übersehen dort unter den Einstellungen ein Häckchen zu setzen und die Keys einzutragen. Jetzt widme ich mich noch einmal den Kontaktformular.

    LG, Gerd

  3. Und hier dann auch die Erfolgsmeldung für das Contact Form 7 Plugin. Da fehlte mir ein weiteres Plugin (Contact Form 7 – reCaptcha v2) um reCaptcha dort zu integrieren. Auch das läuft jetzt!!! Jetzt bin ich sehr gespannt ob ich wieder Ruhe in mein Postfach bekomme.

    LG, Gerd

    • Hi Gerd,

      freue mich darüber, dass die Anleitung doch einen guten Effect hatte. Hoffentlich bleibt es bei vermindertem Spam.

      LG
      Manni

  4. Werden deine Spams nicht von der AntiSpam Bee gefiltert?
    Die Spammerei scheint so ein Problem von Seiten, die brach liegen – also kaum noch befüllt werden – zu sein. Warum auch immer. Vielleicht – oder ganz besonders -, weil bei solchen Projekten die Updates nicht aufgespult werden.
    LG
    Sabienes

    • AntiSpam Bee ist drauf, kann aber nicht alles aufhalten.
      Auch Gerd aus Oberhausen hatte das Problem massiv, deshalb hab ich gleich ne deutsche Anleitung geschrieben. 😉

      Gerds Seite (feel fine) hatte wiederholt 30 Einträge/Tag in seinem Newsletter-Formular. Bei mir war es nicht so schlimm.

      Im Moment ist Ruhe eingetreten.

      Die Updates (insbesondere php) waren sicher mit „Schuld“ daran.

      Schön, dass Du da warst.

      LG
      Manni

  5. Habe heute mal ein Update zu Google reCaptcha für das Plugin Contact Form7 erstellt. Der Grund ist einfach bei der aktuellen Version ist die Möglichkeit der Anwendung von reCaptchas ohne zusätzlichen Plugin möglich.

    So long. 🙂

1 Trackback / Pingback

  1. Mannis-Shoutbox Relaunch- Mannis Shoutbox

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*