Ich bin eine Cyberfliege auf Mannis Shoutbox

Mannis Shoutbox

Ein Blog Über Alles Und Jeden. Berichte Und Mitteilungen.

Stan – Eminem

Eine traurige Geschichte

von: Swantje - 02•07•13

Letztens saß ich mit meinen Freunden zusammen und wir hörten Musik. Mein Kumpel machte ein Lied von Eminem an, das „Stan“ heißt. In diesem Song geht es um Folgendes: Eminem bekam damals einen Brief von einem Fan in dem stand, sein Name wäre Stan, seine Freundin wäre zurzeit schwanger, und wenn er eine Tochter bekäme, würde er sie Bonnie nennen (auch der Name von Eminems Tochter). Er sei sein größter Fan, dass er wie er sein wolle, und dass er mit seinem kleinen Bruder Matthew auf einem Konzert von ihm war, danach stundenlang in der Kälte stand, nur um ein Autogramm von ihm zu kriegen.

Er schrieb Eminem, dass er sehr enttäuscht und traurig darüber war, dass er an ihm vorbei lief und ihn völlig ignorierte. Es traf ihn sehr von seinem Idol, seinem Held ignoriert zu werden. Außerdem hätte er ihm bereits geschrieben mit der Bitte, er ihm zu antworten. Er teilte ihm sogar seine Handynummer und seine Adresse mit. …Stan schrieb ihm, dass das was er in seinen Texten ausdrückte, ihn selbst definieren würde. Er würde genauso fühlen wie Eminem. Stan schrieb ihm immer und immer wieder.

In seinen letzten Briefen schrieb er, das er nicht mehr leben und dem ein Ende setzen wollte und, dass seine Freundin mit ihm gehen sollte….

Bild: Zeichnung zu: Stan - Eminem

Zeichnung zu: Stan – Eminem

Stan – Eminem – Die Antwort:

Eminem laß diesen Brief. Er setzte sich, um ihm zurück zu schreiben, ihm zu sagen wie leid es ihm tat, dass er noch nicht dazu gekommen war, ihm zu schreiben, ihn damals nicht beachtet hatte. Er schrieb, dass er sich geehrt fühlen würde, wenn Stan seine Tochter Bonnie nennen würde und das er sich geschmeichelt fühle, wenn er wie er sein wolle.
Er schrieb ihm, dass er hoffe der Brief käme an, bevor er sich verletzte.

Ich zitiere hier die letzten Zeilen (auf Deutsch) aus seinem Lied Stan und damit auch die letzten Zeilen seines Briefes an Stan: Ich will nur nicht, dass du Unsinn machst.

Ich sah sowas vor ein paar Wochen in den Nachrichten und es machte mich wütend.
Ein Stadtmensch war betrunken und fuhr sein Auto über eine Brücke. Er hatte seine Freundin im
Kofferraum, sie war schwanger mit seinem Kind.
Und im Auto fanden sie ein Tape, aber es wurde nicht gesagt, an wen es war.
Denk noch mal drüber nach,….
sein name war…war… es warst du… verdammt.

So kam es wohl, dass ich das Bild zeichnete…

Wer noch mehr Interesse hat, kann ja mal die Links unten anklicken.

Lyrics von Stan – Eminem (‚deutsche Übersetzung‘)

Stan – Eminem (mit Video) leider sind die „bösen“ Wörter zensiert.

Stan – Eminem (ohne video) aber unzensiert

Text: („Stan – Eminem – Eine traurige Geschichte“) von Swantje

Bild: („Zeichnung zu Stan – Eminem) von Swantje

Creative Commons Lizenzvertrag

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

5 Kommentare

  1. Sabienes sagt:

    Ich hätte nicht gedacht, dass sich ein Eminem von seiner umfangreichen Fanpost so inspirieren lässt.
    Es ist ja schon sehr krass, wenn sich jemand das Leben nimmt. Aber die Freundin und das ungeborene Kind mitzunehmen, ist das Allerletzte. Im Übrigen bin ich davon überzeugt, dass es immer irgendeinen Ausweg gibt.
    Irgendeinen.
    Sabienes

    • Manni sagt:

      Hallo Sabienes Du treue Seele, 🙂

      ja man denkt so gar nicht daran, dass diese Leute auch eine Seele haben. Eminem hat sicher mehr Seele als so manches Poppüpüppchen oder Popbübchen. Leider führt das in diesem Geschäft oft tief in die Drogenwelt.

      Das es immer einen Ausweg gibt ist schon klar. Stans Ausweg war dieser. Seine Freundin oder gar Kinder mitzunehmen ist unfair.

      Lg
      Manni

  2. marry sagt:

    Hallo auch ich habe Eminem einen Brief geschrieben ,aber bislang noch keine Antwort bekomme und es sind schon 7 Jahre her. Dieses Lied höre ich andauernd an und ich dachte schon beim ersten mal als ich dieser Song hörte das ,dass eine wahre Geschichte sein könnte. beim zweiten mal habe ich sogar geweint wegen seine Freundin, aber solche Fans machen einem schon Angst,
    wenn sie dir andauernd schreiben auch die Stars haben einen Privatleben.

    • Manni sagt:

      Ja, ein Privatleben sollten die Stars auch noch haben.

      Trotzdem schade, dass Du so gar nichts von ihm gehört hast.

      LG
      Manni

  3. 8mile sagt:

    Ihr habt den Sinn nicht ganz verstanden eminem beschreibt in dem Song seine Angst vor stalkern in einem Interview sagte er die Geschichte ist fiktiv .Nicht alles ist echt in seinen Songs ist echt