Nilgänse in Frankfurt

Die Population explodiert

Nilgänse in Frankfurt waren noch vor einem Jahrzent kein Thema, sie waren einfach(fast) nicht existent. Hier habe ich die Nilgänse schon zweimal erwähnt:

Bild: Nilgänse in Frankfurt - Praunheim - 10 Küken schon Anfang März
Nilgänse in Frankfurt – Praunheim – 10 Küken schon Anfang März 2012

Damals waren die Nilgänse nur eine weitere Art, die sich in unseren Breiten heimisch fühlte und blieb. Niemand dachte damals, dass Populationen von Nilgänsen und Nutrias sich so massiv ausbreiten würden und andere Arten, die bereits hier lebten, be- oder verdrängen würden.

Für wen oder was sind die Nilgänse in Frankfurt eine Gefahr?

Eingewanderte Populationen sind oft eine Gefahr für die einheimische Fauna und Flora. Die Nutrias, Grauhörnchen oder die Buchsbaumzünsler haben das längst bewiesen.

Die Nutriabestände in Deutschland haben sich von 2006 bis 2016 verdoppelt. Sie vernichten z. B. durch Fraß Futterpflanzen und Lebensräume anderer Arten.

Die Grauhörnchen bedrohen in manch einem europäischen Staat die dort angestammten Hörnchenarten.

Eingeschleppte Buchbaumzünsler zerstören berühmte Gartenanlagen und die Gärten der europäischen Einwohner.

Und die Nilgänse?

Die Nilgänse in Franfurt und anderswo sind zu einem Problem geworden. Sie bevölkern nicht nur Teiche, Flüsse und Seen. Auch Freibäder werden von ihnen massiv besiedelt.

Sie sind zu viele und vermehren sich in einer enormen Geschwindigkeit, Außerdem vertreiben sie einige Wasservögel und verteilen ihren Kot unter anderem in den Freibädern der Stadt.

Der Kot der Nilgänse enthält Larven ( Zerkarien), die beim Menschen zu Quaddeln und Hautreizungen führen können.

Die Saugwürmer dringen durch die Haut des Menschen ein und sterben nach kurzer Zeit. Der Mensch ist in diesem Fall ein Fehlwirt der Schmarotzer.

Die Nilgänse sind agressive Verteidiger von einmal eroberten Territorien. Das gilt vor allem für kleinere Wasservögel wie z. B. Enten, aber auch für sich sonnende Menschen auf Liegewiesen an Gewässern.

Bild: Nilgänse in Frankfurt 10/2018
Nilgänse in Frankfurt 10/2018 – Die Population im Ostpark ist gewaltig.

Nilgänse in Frankfurt werden abgeschossen oder vergrämt

Wie sinnvoll diese Aktionen der Stadt gegen die sich ständig ausweitende Nilganspopulation sind, kann ich nur bedingt beurteilen und nachvollziehen.

Feststeht für mich, dass auch wir Menschen ein Recht auf Verteidigung unserer Territorien wie die Schwimmbäder haben.

Das der Abschuss langfristig das richtige Mittel ist, wäre noch zu beweisen.

Bild: Vergrämung Nilgänse in Frankfurt mit Zäunen10/2018
Vergrämung Nilgänse in Frankfurt mit Zäunen 10/2018

Die Vergrämung der Nilgänse in Frankfurts Ostpark ist eine Lachnummer

Im Ostpark Frankfurts hat ein schlauer Geist nicht die Jagd ausgerufen, sondern alberne Zäune um den Teich des Ostparks ziehen lassen. Das ist ganz schön Strecke und kostet ordentlich Geld.

Legen die Nilgänse ihre Eier gleich auf die Insel im Teich, haben die Küken direkten Zugang zum Wasser.

Der Effekt: Die erwachsenen Gänse fliegen drüber, die noch nicht flugfähigen Küken schlüpfen durch, oder sie nutzen die von „fleißigen Hunden“ aufgegrabenen Mäusetunnel, um unter den Zäunen durchzukommen.

Bild: Vergrämung der Nilgänse in Frankfurt mit Merfachzäunen bringen nichts 04/2018
Vergrämung der Nilgänse in Frankfurt mit Merfachzäunen bringen nichts 04/2018

Auch andere Städte wie z. B. Paderborn haben zu viele Nilgänse

Paderborn ist eine Stadt mit vielen Gewässern. Da ist für die Nilgans alles angerichtet. Die „Nilgans-Niederlassung Paderborn“ ist allerdings erheblich kleiner als die in Frankfurt.

Hier habe ich mal in einem Video festgehalten, wie die Vergrämung der Nilgans in Paderborn aussehen könnte. Die Aufnahme stammt von den Fischteichen. Schwäne können auch Nilgänse vergrämen. 😉

Das ist doch mal ein Tipp zum Vergrämen der Nilgänse in Frankfurt.

Nilgänsevergrämung in Paderborn

Text: “Nilgänse in Frankfurt“ von Manni
Bilder: “Nilgänse in Frankfurt“ von Manni
Videos: „Nilgänse in Frankfurt“ von Manni

Creative Commons Lizenzvertrag


1 Trackback / Pingback

  1. Nutrias an der Nidda featuring Nilgänse - immer mehr Nilgänse in Frankfurt

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*