Positiv gedacht 81

mit viel Schnee in Frankfurt

Mein heutiger Beitrag zur Blogparade „Positiv gedacht“ von Mella fällt aus zeitlichen Gründen etwas kürzer aus, als sonst. Im vorweihnachtlichen Trubel ist auch bei meinen Kunden so einiges los. Einigen kann ich Positiv gedacht nur empfehlen.

Positiv gedacht ... gekriegt: viel Schnee ... Das ist übrigens das teuerste Skihotel der Frankfurter Bienen
gekriegt: viel Schnee … Das ist übrigens das teuerste Skihotel der Frankfurter Bienen
Auf das Bild oder hier klicken zeigt das Bild vergrößert.

gefreut: habe ich mich über einen tollen Tipp eines PHP-Scripters,

gelacht: über Leute, die zwar ein teures Fitness-Studio besuchen, aber das Schneeschippen zu anstrengend finden und deshalb lieber tonnenweise Salz streuen,

geschafft: eine brauchbare Slideshow in eine Joomla-Installation einzubinden,

gefunden: die Aufnahme von Schneeflöckchen, eingesungen mit meiner (damals) kleinen Tochter,

geholfen: einem Kunden in einer Drucker-Notsituation,

gegönnt: ein bisschen mehr Musik als in den letzten Monaten,

geplant: noch 1 – 2 kleinere Projekte vor Weihnachten abzuschließen,

gelobt: meine Tochter für ihren Gesang, meinen Sohn für die toll gemachten Hausaufgaben,

gekriegt: viel Schnee und einen kleinen Auftrag zum Ende des Jahres.

Text: ( Positiv gedacht 81 – mit viel Schnee in Frankfurt ) von Manni

Bild: ( gekriegt: viel Schnee … ) von Manni

Creative Commons Lizenzvertrag

6 Kommentare

  1. ja, die Designer-Fitness-Typen sind immer lustig 😉

    Alte Aufnahmen mit den Kindern sind nur für die Eltern schön, für die Kids meist peinlich 😉

    LG Mella

    • Die Fitness-Typen von denen Du schreibst, sind auch die, denen beim Streichen der Decke die Arme einschlafen. Die alte Aufnahme ist hier hörbar:
      🙂

  2. Sport im Alltag ist den meisten zu anstrengend – meine Nachbarn vermeiden gern das Treppenhaus zu wischen, latschen aber auch ins Studio – naja, ich bin da recht lästig und klingel immer brav und freundlich 🙂
    Gesangsaufnahmen mit meinen Kindern und mir erfüllen vermutlich den Tatbestand der Körperverletztung – das lassen wir mal lieber 🙂

    LG
    Tina

    • Ja das Treppenhaus. Das Problem haben wir hier nicht, Einfamilienhaus. Ich bin ziemlich lange mit verschiedenen Bands unterwegs gewesen, habe gesungen und gespielt, aber der Gesang von Kindern ist nun mal die ursprünglichste Form und gerade deshalb so schön. Natürlich lachen wir auch mal darüber. Immer schön weiter mit den Kindern singen und ruhig mal aufnehmen.

      LG
      Manni

  3. Ich bin richtig froh, dass wir im Haus einen Hausmeisterservice haben – ist gerade jetzt viel besser – mit dem ganzen Schneematsch im Treppenhaus spart man sich Konfliktpotential (was natürlich auch meine Faulheit fördert)
    Noch einen schönen dritten Advent! Grüße Susanne

    • Danke für die Wünsche zum 3. Advent. Der ist nun schon gelaufen, aber ich wünsche Dir einen schönen 4. Advent. 🙂
      Ja so ein Service ist in Mietshäusern eine gute Lösung.

      LG
      Manni

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*